Vote for Animals
The pledge

Handel und Tierschutz

Zu den wahlprüfsteine

sichergestellt wird, , dass bei der Einfuhr tierischer Erzeugnisse aus Drittländern die EU-Tierschutznormen uneingeschränkt eingehalten werden.

In den letzten zehn Jahren hat sich der Handel mit tierischen Erzeugnissen zwischen der EU und Drittländern fast verdoppelt. Dieser Handel ist oft schädlich für das Wohlergehen der Tiere, da die meisten internationalen Handelsabkommen Tierschutzprobleme vernachlässigen. Die Liberalisierung des Handels ohne Einbeziehung des Tierschutzes impliziert die Öffnung der europäischen Märkte für billige Produkte, die die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Hersteller bedrohen, die hohe Tierschutzstandards einhalten müssen. Es ist von grundlegender Bedeutung, dass Handelsabkommen Bestimmungen enthalten, die sicherstellen, dass importierte tierische Produkte die Tierschutzstandards der EU uneingeschränkt einhalten. Eine verbindliche Haltungskennzeichnung in der EU würde die Einhaltung der EU-Tierschutzauflagen von Importen erleichtern und die Entwicklung von fortschrittlicheren Tierschutzsystemen in der EU und in Drittländern fördern.